22. Barnimer Umweltpreis ausgeschrieben

Anläßlich des Internationalen Tages der Umwelt am 5. Juni schreiben Bündnis 90/Die Grünen wieder den Barnimer Umweltpreis aus. Der Umweltpreis 2017 ist wie in den Vorjahren mit einem Preisgeld in Höhe von 750 Euro dotiert, das von Andreas Fennert, Mitglied im Aufsichtsrat der Eberswalder Wohnungsbaugesellschaft (WHG), und dem Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen gestiftet wird.

Ausgezeichnet wird besonderes ehrenamtliches Engagement, Eigeninitiative und Kreativität beim Schutz von Natur, Umwelt und Klima sowie in der Umweltbildung. Bewerben können sich Einzelpersonen, Gruppen und Vereine aus dem Landkreis Barnim. Projekte mit Kindern und Jugendlichen sind besonders willkommen. Begründete Auszeichnungsvorschläge sind ebenfalls möglich. Die Projekte oder Initiativen sollen im Landkreis Barnim angesiedelt sein und möglichst anschaulich dargestellt werden.

Bewerbungen und Vorschläge können bis zum 9. Juli 2017 im Büro von Bündnis 90/Die Grünen, Friedrich-Ebert-Str. 2, 16225 Eberswalde, eingereicht werden. Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury aus Vertretern regionaler Umweltverbände, der Naturschutzverwaltung und von Bündnis 90/Die Grünen.

Im Jahr 2016 wurden das Projekt Dohlenschutz des NABU, der „Schöpfungspfad“ bei Lichterfelde und die Umweltinitiative Osteend aus Eberswalde mit dem Preis geehrt.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld