Fraktion Panketal: Leitfaden zur Grüngestaltung von Bau- und Wohngrundstücken?

Die Gemeinde Panketal ist bereits jetzt dicht besiedelt und der sich fortsetzende Trend einer Bebauung brachliegender Baugrundstücke realistisch nicht umkehrbar. Das führte bzw. führt zwangsläufig zum Verlust umfangreicher Natur- bzw. Biotopflächen und geht damit zu Lasten der Artenvielfalt und des Ortsbildes.Daher scheint es geraten, Grundstücksbesitzer nicht nur zum Erhalt naturnaher Gartenbestandteile (Bäumen, Wildkräuterflächen/Bienenweiden, Sträucher, Teiche etc.) zu animieren, sondern auch fachliche Hinweise zur Gestaltung nach Abschluss von Baumaßnahmen bzw. zur ökologischen Aufwertung des eigenen Wohnumfeldes zu geben. Möglichkeiten hierzu gibt es auch auf kleinsten Freiflächen. In der Gemeinde Schöneiche wurde im Jahr 2012 seitens des örtlichen „Naturschutzaktivs“ eine vergleichbare Broschüre erstellt, die zur Anregung bzw. Inspiration dienen könnte.

Für die Gemeindevertretersitzung am 19.03.2018 hat unsere Fraktion aus diesem Grund folgenden Antrag eingereicht:

„Die Verwaltung wird beauftragt, unter inhaltlich-beratender Beteiligung regionaler Gliederungen der Naturschutzverbände, einen „Leitfaden zur naturnahen Grüngestaltung von Bau- und Wohngrundstücken“ erstellen zu lassen. Der Leitfaden soll neuen Panketaler Bürgern übergeben werden (z.B. im Zuge des Bauantrags- bzw. Anmeldeverfahrens), kann aber auch für Interessierte Ortsansässige im Rathaus und weiteren öffentlichen Einrichtungen ausgelegt oder (je nach angestrebter Auflage) dem „Panketal Boten“ beigelegt werden. Zudem ist der Inhalt auf der Gemeindehomepage zum Download anzubieten.“

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld