Abschied von einem Freund und engagierten Menschen


Thomas Dyhr ist tot. Er fehlt uns als Sprecher im Kreisvorstand, als Mandatsträger, als Freund, Mitstreiter und Überzeugungstäter. Als Mensch.

Thomas hat in seiner Arbeit für unsere Partei nicht nur viel geleistet, er hat uns mit seiner emphatischen Art auf kommunaler Ebene mitgeprägt und vorangebracht.

Seit 2009 war Thomas Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. In dem Jahr vertrat er unsere Partei als Direktkandidat für die Bundestagswahl. 2014 war er unser Direktkandidat für die Landtagswahl, 2017 trat er erneut als Direktkandidat für die Bundestagswahl an.

Seine Wahlkämpfe führte er engagiert, neben Familie und Beruf. Er war freundlich und den Menschen mit ihren Fragen zugewandt. Auch wenn er einmal keine Antwort parat hatte, war Thomas verbindlich und gewann viele Freunde und Unterstützer für sich und unsere Partei.

In Mandaten in Bernau und Ämtern im Kreisvorstand unserer Partei setzte er sich für eine bessere Gesellschaft und ökologische Lebensweisen ein. Als Sprecher im Kreisvorstand war er die letzten 3 1/2 Jahre unser Gesicht und Ansprechpartner. Trotz seiner schweren Krankheit setzte er sein intensives Engagement fort und übergab seine Aufgaben erst vor kurzem, wohlgeordnet, aber schweren Herzens, an unseren Vorstand. Er hatte noch viel vor.

Wir danken Thomas für die viel zu kurze Zeit mit ihm, für sein Engagement und alle Energie und trauern mit seiner Familie.

Menschen wie Thomas sind selten. Er fehlt schon jetzt.

Ulrich Wessolek
Vorstand KV Barnim

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld