Kommunalehe Bernau-Panketal? – Bürgerstammtisch der Niederbarnimer Bündnisgrünen am 28.01.2011 in Panketal

Dass die Stadt Bernau und die Gemeinde Panketal  Nachbarn sind, dürfte eigentlich nicht zu bestreiten sein. Dass  „grenzüberschreitende“ Probleme nicht zusammen gemeistert werden und es im Verhältnis der Kommunen mitunter deutlich „knirscht“, scheint ebenso offensichtlich.

Befindlichkeiten vs. Vernunft? Macht eine „Kommunalehe“ der Randberliner Wachstumsgebiete  Sinn, gibt es inhaltliche Schnittmengen, sind Synegieeffekte  zu erwarten und was sagen eigentlich die Einwohner zum Thema?
Die Niederbarnimer Bündnisgrünen, in ihrer diesbezüglichen Positionierung ebenfalls noch im Diskussionsprozess, wollen das vermeintlich „heiße Eisen“ am 28.01.2011 mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.
(mehr …)

Der Wert der Demokratie – eine Meinungsäußerung

Von Thomas Dyhr:

In den letzten Jahren und auch aktuell sind in vermeintlich stabilen Demokratien Sitten eingerissen, die mich höchst nachdenklich machen und bestürzen:

  • In den USA – früher einer der Hauptkritiker gegen Länder, die es mit den Menschenrechten nicht so ernst nahmen – wurden staatliche Menschenrechtsverletzungen hoffähig.
    Im Namen des von George W. Bush ausgerufenen Krieges gegen den Terror wurden weltweit Menschen verschleppt, in Geheimgefängnissen „irgendwo“ weggesperrt und gefoltert.
    Folter wurde unter waghalsigen Begründungen juristisch wegdefiniert … kein amerikanisches Gericht oder Staatsanwalt kommt auf ernsthaft auf die Idee, sich dieser Staatsverbrechen mal nachhaltig anzunehmen.
    Ohne rechtliche Kontrolle mordet das amerikanische Militär und der Geheimdienst CIA mit Drohnen im pakistanisch/ afghanischen Grenzgebiet – und kein Mensch in den USA oder anderswo begehrt namhaft dagegen auf… (mehr …)

Es bleibe Licht…

Wie angekündigt hatte unser Bernauer Stadtverordneter Klaus Labod am 09.12.2010 um 19:30 Uhr in der Bernauer Stadtbibliothek eine Buchvorstellung mit Karl-Martin Hentschel veranstaltet, der hierbei über sein Buch „Es bleibe Licht“ sprach, das im September 2010 im Deutschen Wissenschafts-Verlag Baden-Baden erschien und das die Wege zu einer vollständigen Versorgung Europas mit Ökostrom aufzeigt.

Die Veranstaltung war weniger eine Lesung, als ein Sachvortrag über die in dem Buch abgehandelten Energiefragen, Klimafragen – ein Abriss der verschiedenen Techniken und deren Probleme, auftretende Zielkonflikte und letztlich auch die daran knüpfenden politischen Fragen, die Karl-Martin Hentschel als Abgeordneter der Grünen Fraktion im Schleswig-Holsteiner Landtag zur Genüge kennengelernt und bearbeitet hatte. (mehr …)

Grüner Bürgerstammtisch zur Länderehe in Panketal

Gestern Abend fand an der gewohnten Stelle in Zepernicks „Leo´s Restauration“ wieder der Grüne Bürgerstammtisch des Regionalverbandes Niederbarnim statt und hatte sich diesmal des Themas „Länderehe Berlin-Brandenburg“ vorgenommen.

Es handelt sich hierbei um ein spannendes Thema – vom Brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck abgelehnt – von der Wirtschaft gewünscht. Ein Thema, das durchaus Synergieeffekte verspricht, aber auch viele Befindlichkeiten und Anti-Reflexe auslöst. (mehr …)