“Mehr Fahrrad + mehr Aufenthaltsqualität für Eberswalde – CHANCE für Innenstadt und Einzelhandel” – Podiumsdiskussion in Eberswalde – 8. April 2019

Viele Beispiele zeigen, dass eine bessere Fahrradinfrastruktur und weniger Autoverkehr in den Innenstädten für eine höhere Aufenthaltsqualität sorgen und damit dem Einzelhandel einen Schub geben können. Anhand der konkreten Situation in Eberswalde möchten wir darüber, gemeinsam mit Gästen und Podiumsteilnehmern, ins Gespräch kommen.

Auf dem Podium diskutieren:

  • Brigitte Puppe-Mahler
    Eberswalder Buchhändlerin und Mitglied der IHK-Vollversammlung
  • Dr. Georg Werdermann
    Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Eberswalde
  • Frederik Bewer
    Bürgermeister von Angermünde. Angermünde ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen. Diese machte Anfang dieses Jahres mit der Meldung von sich reden, Autos teilweise aus den Städten verbannen zu wollen.
  • Ronald Benke
    Vorstand des ADFC-Landesverbandes Brandenburg und Verkehrsplaner
  • Karen Oehler
    Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen

Moderation:  Prof. Heike Walk, Professorin für Transformation Governance an der HNEE

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld