“Vier Wochen Asyl” – Filmvorführung und Diskussion mit der Europaabgeordneten Ska Keller am 25. Januar 2014 in Panketal

flüchtDie Flüchtlingsthematik wird aus aktuellem Anlass auch in unserer Region vermehrt diskutiert. Sie hat diverse, unterschiedliche Facetten, die die Niederbarnimer Bündnisgrünen mit ihrer Veranstaltung genauer beleuchten wollen. Start ist am Samstag, den 25.01.2014, um 16:00 Uhr in der Zepernicker Mensa (Schönerlinder Straße 83-90, 16341 Panketal)

zur Reportage “Vier Wochen Asyl”:
“Für vier Wochen zog ein Autorenteam des rbb irgendwo in Deutschland in ein Asylbewerberheim ein. Die Reporter lebten unter den gleichen Bedingungen wie die Asylbewerber.
Sie wollten wissen: Was ist dran an dem Vorwurf, der von vielen Hilfsorganisationen erhoben wird, die Lebensbedingungen in den Gemeinschaftsunterkünften seien menschenverachtend. Das Team dokumentiert das Leben im Heim mit kleinen Kameras.
Wie ist es, in Deutschland als fremd, geduldet oder abgelehnt zu gelten? Dieses Gefühl wollen die Journalisten aus eigener Erfahrung kennen lernen.

Film von Caroline Walter, Bertram von Boxberg, Chris Humbs
(Erstausstrahlung 9.10.2012)”

Erinnert sich noch jemand an Lampedusa?

Welche Konsequenzen werden von der Politik aus den schrecklichen Dramen gezogen?
Da ist die europäische Perspektive – die Frage, wie die europäische Union auf die Zuwanderung insbesondere über das Mittelmeer reagiert. Ist das konkrete Handeln mit unserem Selbstverständnis vereinbar?
Die Europapolitikerin Ska Keller beschäftigt sich bereits viele Jahre engagiert mit dieser Problematik und wird aus ihrem Erfahrungsschatz berichten.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt  Stefan Stahlbaum (Sprecher des Regionalverbandes Niedrbrnim  von Bündnis 90/Die Grünen)

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld