Europawahl 2014

Aktuelles

08.05.2014

Veranstaltungshinweis zur Europawahl am 10.05.2014

Am 10. Mai veranstaltet der Choriner Landsalon eine Podiumsdiskussion mit regionalen Kandidaten zur Europawahl 2014:
Wir haben die einmalige Gelegenheit, vor unserer Wahlentscheidung am 25. Mai die regional zuständigen KandidatInnen von vier Parteien auf “Herz und Nieren” zu prüfen. Ihre Teilnahme haben zugesagt:

Susanne Melior (SPD)
Christian Ehler (CDU)
Helmut Scholz (Die Linke)
Annalena Baerbock (MdB, B 90/die Grünen, in Vertretung für Franziska Keller)

Die Teilnehmer/innen werden sich kurz persönlich vorstellen, ihre politischen Schwerpunktfelder benennen und zu Fragen, die für unsere Region wichtig sind, Stellung nehmen. Dabei sollte auch deutlich werden, wie Entscheidungen auf europäischer Ebene hier bei uns wirksam werden und inwiefern die Abgeordneten im Europäischen Parlament sich u. a. auch für unsere Region einsetzen können. Im Mittelpunkt der Diskussion sollten Fragen der Agrarpolitik, des Natur- und Umweltschutzes und der Energiepolitik stehen. Aber auch alle anderen politischen Probleme, die Sie/Euch bewegen, sollten zur Sprache kommen.

Ort: Historischer Bahnhof Chorin
Termin: Sonnabend, den 10. Mai 2014,
Beginn: 19:30 Uhr
Veranstaltung im “Choriner LandSalon”.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.chorinerlandsalon.de/.

02.05.2014

 

26.03.2014

Mehr Grün – für ein besseres Europa
Change Europe. Vote Green.

Ein Beitrag von Sven Giegold

Am 25. Mai geht es nicht nur um eine Wahl – es geht um die Europäische Einigung! Populisten von links und rechts wollen Europa renationalisieren. Wir Grüne stehen dagegen für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger und für die Europäische Demokratie.

Doch die demokratischen Grundrechte in Europa sind bedroht, wenn z.B.

in Griechenland das Geld für Krankenhäuser zusammengekürzt wird und viele Menschen keine Gesundheitsversorgung mehr bekommen. In Spanien ist über die Hälfte der Jugendlichen arbeitslos, das ist ein Problem für ganz Europa. Wir dürfen nicht zulassen, dass die verantwortungslose Zockerei der Finanzindustrie den wirtschaftlichen Zusammenhalt Europas zerstört. Wir Grüne stehen für eine Europäische Wirtschafts- und Sozialunion mit gemeinsamen sozialen Grundrechten und Mindesteuersätzen.

Um aus der Krise zu kommen, brauchen wir keine Abwicklung der Europäischen Klimapolitik, wie die Große Koalition sie unterstützt, sondern Entschiedenheit und Investitionen. Zukunftsinvestitionen in

Energie- und Rohstoffeffizienz, Erneuerbare Energien, Bildung, nachhaltige Landwirtschaft können uns in ganz Europa helfen aus der Krise zu kommen und unabhängig von teuren Ölimporten zu werden.

Die ökologische Frage können wir nur global beantworten, aber Europa muss voran gehen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise.

Nur wenn die EU klare Vorgaben macht. Die Energiewirtschaft gehört auf ein neues Fundament. Deshalb kämpfen wir Grünen gegen Atomkraftwerke – in Deutschland wie überall in Europa, diese Technologie gehört auf den Friedhof der Geschichte. Die Zukunft der Energie ist effizient und erneuerbar! weiterlesen…

11.06.2013

Das Video zur Veranstaltung “EUROPA-Was hab ich davon?” ist fertig

Am 12.04.2013 lud der Kreisverband Barnim zu einer Podiumsdiskussion zum Thema EUROPA in Bernau ein. Als Ergänzung der Rückblende zur Veranstaltung steht nunmehr auch das fertige Video online zur Ansicht bereit:

weiterlesen…

16.04.2013

Rückblende zur Veranstaltung “EUROPA-was hab ich davon?”

Am 12. April 2013 fand im Benauer “Treff 23” eine Veranstaltung unseres Kreisverbandes zum Thema Europa mit Elisabeth Schroedter (MdEP) , Annalena Baerbock (Landesvorsitzende Grüne/B90) und Dr. Hans Jörg Schrötter (Publizist) statt.

Ein kurzes inhaltliches Fazit der hoch informativen Veranstaltung ist auf der Homepage von Thomas Dyhr nachzulesen.

Die Märkische Oderzeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 15.04.2013 darüber.

Auf Elisabeth Schroedters Homepage ist ebenfalls eine Kurznotiz zu lesen.

Die gefertigten Bild- und Tonaufzeichnungen sind in Bearbeitung und werden nach Fertigstellung des Schnittes veröffentlicht.

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld