Biesenthal ist unteilbar

Mit einem gemeinsamen Abendessen rund um die alte Eiche am Marktplatz Biesenthal setzten am 20. September 2018 fast 300 Menschen ein Zeichen gegen Rassismus und Menschenverachtung.

 

 

 

 

 

Bei ausgelassener Stimmung mit musikalischer Begleitung kamen die Teilnehmer*innen beim gemeinsamen Essen ins Gespräch.  Sie waren sich einig über die Notwendigkeit, zu zeigen, dass Biesenthal eine weltoffene, solidarische Stadt ist, in der keiner ausgegrenzt wird.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld