Bündnisgrüne Kreistagsfraktion formiert

Die 4 neu gewählten Kreistagsabgeordneten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fanden sich am Donnerstag, 12. Juni, zu ihrer ersten Fraktionssitzung zusammen. Die drei Kreistagsneulinge Doris Stahlbaum, Stefan Böhmer und Heribert Rustige sowie die bereits erfahrene Kreistagsabgeordnete Karen Oehler haben sich eine engagierte, kritisch-konstruktive Kreistagsarbeit im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung des Landkreises auf die Fahnen geschrieben.

Zum Fraktionsvorsitzenden bestimmte die Fraktion Stefan Böhmer (49) aus Wandlitz. Der Leiter von Betreuungseinrichtungen für Suchtkranke ist gleichzeitig einer der Sprecher des grünen Kreisverbandes. Er wird die Faktion im Finanzausschuss vertreten.
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende wird die Umwelttechnikerin Doris Stahlbaum (32) aus Panketal. Sie wird im Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Abfallwirtschaft mitarbeiten. Karen Oehler aus Eberswalde vertritt die grüne Fraktion weiterhin im Kreisauschuss. Den Ausschuss für Territorialplanung, Bauen und Wirtschaft wird Heribert Rustige aus Biesenthal besetzen. (mehr …)

In Bernau bilden Bündnisgrüne und Piratenpartei eine Fraktion

Bei der Kommunalwahl am 25.05.2014 gewannen die Bernauer Grünen einen Sitz in derStadtverordnetenversammlung hinzu. Wir freuen uns sehr über den Zugewinn trotz schwieriger Rahmenbedingungen und bedanken uns für das Vertrauen.

Klaus Labod behielt sein Mandat. Nachdem Katrin Schudde die ihr zugefallene Wahl nicht angenommen hatte, fiel das zweite Mandat auf Thomas Dyhr. Christina Dyhr errang einen Sitz im Ortsbeirat Schönow.

Nach zügig und erfolgreich verlaufenen Sondierungen wurde aufgrund der zahlreichen programmatischen Übereinstimmungen am Montag, den 02.06.2014 der Fraktionsvertrag mit der Piratenpartei geschlossen, die einen Sitz in die Stadtverordnetenversammlung errang. Auf Seiten der Piratenpartei wurde der Sozialarbeiter Ulf Makarski Mitglied der Fraktion.

Als Fraktionsvorsitzender wurde Thomas Dyhr gewählt, Ulf Makarski wurde zum Stellvertreter gewählt. Die Fraktion wird im Hauptausschuss und im Stadtentwicklungsausschuss von Klaus Labod vertreten. Thomas Dyhr wurde für die Fraktionssitze im Finanz- und Wirtschaftsausschuss benannt. Ulf Makarski vertritt die Fraktion im Bildung-, Jugend-, Kultur-, Sozial-und Sportausschuss.

 

Wir freuen uns über die Kommunalwahlergebnisse im Barnim

Zu den Wahlergebnissen erklärt Stefan Böhmer, Sprecher des bündnisgrünen Kreisverbandes:
„Wir bedanken uns bei allen unseren Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen. Ganz herzlich danken wir auch allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die für einen reibungslosen Ablauf der Wahl sorgten und bis tief in die Nacht Stimmen auszählten.

Wir freuen uns, dass wir in der neuen Wahlperiode mit deutlich mehr Abgeordneten als bisher im Barnim vertreten sein werden. Im Kreistag werden jetzt 4 Abgeordnete eine stärkere Fraktion bilden und auch in Bernau, Biesenthal und Panketal konnten wir jeweils einen Sitz hinzugewinnen und sind in Fraktionsstärke vertreten.

In Ahrensfelde, Parsteinsee und Schorfheide gingen Bündnis 90/Die Grünen erstmals ins Rennen und konnten jeweils ein Mandat erringen. In Parsteinsee kam Elke Rosch als Bürgermeisterkandidatin auf sehr gute 40 Prozent der Stimmen.

In Eberswalde gratulieren wir Karen Oehler zu ihrem erneut starken Ergebnis. Hier konnten wir unter schwierigen Konkurrenzverhältnissen wieder 3 Mandate gewinnen. Auch darüber freuen wir uns und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit allen, die Eberswalde weiter voran bringen wollen.“

Stefan Böhmer
Kreissprecher

 

Grüne wollen Freiwilligenagenturen im Barnim besser fördern

Bündnis 90/Die Grünen im Barnim wollen die Freiwilligenagenturen im Landkreis besser fördern. Stefan Böhmer, Sprecher des Kreisverbandes dazu: „Wir schlagen eine Basisfinanzierung aus dem Kreishaushalt in Höhe von jeweils 12.000 Euro jährlich vor. Damit wollen wir den Agenturen in Bernau/Lobetal, in Eberswalde und der neuen Agentur in Wandlitz mehr Planungssicherheit und neue Handlungsspielräume bieten.“

In den meisten Kommunen hat sich die öffentliche Anerkennung von Ehrenamtlichen in den letzten Jahren erfreulich verbessert. Aber neben öffentlicher Anerkennung braucht es aus Sicht der Barnimer Bündnisgrünen mehr handfeste Unterstützung für das Ehrenamt. (mehr …)

Finowkanal: Grüne fordern Modellprojekt des Bundes

Zur Diskussion um den Finowkanal erklärt die Fraktionsvorsitzende der Grünen in Eberswalde, Karen Oehler:

Die Kritik der CDU an der Landesregierung greift aus grüner Sicht ebenso zu kurz wie die Kritik von Sebastian Walter (DIE LINKE) an der CDU. Es hat keinen Sinn, wenn sich die beteiligten Akteure gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben. Wir brauchen handfeste Lösungen zum Erhalt der Schiffbarkeit – und zwar so schnell wie möglich.

Wenn es die CDU ernst meint mit ihrem Bekenntnis zum Finowkanal, dann soll sie auf Bundesebene Modellprojekte durchsetzen, mit denen verschiedene Möglichkeiten zur Übertragung von Bundeswasserstraßen in neue Bewirtschaftungsformen gefördert werden. Die Finowkanal-Region ist sicher in der Lage, sich mit einem guten Konzept an einem solchen Wettbewerb zu beteiligen. (mehr …)

Eberswalder Bündnisgrüne schalten interaktive Radverkehrskarte frei

Banner-RadkarteDie Eberswalder Grünen engagieren sich seit Jahren für bessere Radfahrbedingungen in der Stadt. Viele Initiativen innerhalb und außerhalb des Stadtparlaments wurden dazu ergriffen und inzwischen auch Einiges erreicht. Trotzdem ist die Gesamtsituation noch lange nicht zufriedenstellend.

Karen Oehler, Fraktionsvorsitzende der Grünen: „Wir möchten in diesem Bereich endlich spürbare Fortschritte. Wir wollen, dass sich Radler im Eberswalder Stadtgebiet sicher fühlen und es Spass macht, hier in die Pedale zu treten. Nur so wird es gelingen, immer mehr Menschen zum Radfahren zu bewegen und den Anteil des Kfz-Verkehrs zu senken.“

Um auf diesem Weg voranzukommen, hat der Eberswalder Stadtverordnete Prof. Johannes Creutziger eine internetbasierte Fahrradkarte entwickelt. Auf einfache Art und Weise kann hier jeder Nutzer Dinge selbst eintragen – Vorschläge für Verbesserungen zugunsten des Radverkehrs, Mängel im Radwegenetz, Gefahrenstellen und natürlich auch Beispiele für gelungene Lösungen und Geheimtips für Radler. Diese Informationen werden dann allen Radbegeisterten zur Verfügung stehen und sollen für Initiativen in Richtung Stadtverwaltung und Stadtpolitik genutzt werden. (mehr …)

Warum wir Europa verändern wollen

Beginn des Straßenwahlkampfes in Bernau

DSC08713[1]Übernahme aus http://www.thomas-dyhr.de

Am heutigen Wochenmarkt vor dem Bernauer Rathaus begannen wir unseren Straßenwahlkampf zur bevorstehenden Kommunal- und Europawahl.

Beteiligt hieran waren heute Carolin Schudde, Christina Dyhr, Thomas Kremling, Wolf Kupper und ich.

Im Duft frisch zubereiteten Popcorns sammelten wir neben der Verteilung von Informationsmaterial an unserem Stand auch Unterschriften für die aktuell laufende Volksinitiative gegen Massentierhaltung. Hierfür hatte Carolin Schudde ein wunderschönes Banner selbst gefertigt, das wir in unserem Pavillon selbstverständlich aushängten.

Die äußeren Bedingungen waren bei recht böigem Wind eher weinger erfreulich, weil wir des öfteren unserem Pavillon und das ausgelegte Informationsmaterial festhalten mussten, damit sie nicht wegfliegen oder die Leichtmetallstützen des Pavillons verbiegen.
Andererseits kam dadurch irgendwie auch eine spontane Note rüber, wenn Bürger, die uns in ihrer Meinung eher weniger zugewandt sind, beim Aufsammeln weggeflogener Flyer helfen und diese mit einem Lächeln im Gesicht übergeben. So kommt man doch mal ins Gespräch und wenn es nur eine Danksagung ist.
weiterlesen>>

Podiumsdiskussion zur Europawahl am 10. Mai 2014 in Chorin

Am 10. Mai veranstaltet der Choriner Landsalon eine Podiumsdiskussion mit regionalen Kandidaten zur Europawahl 2014:
Wir haben die einmalige Gelegenheit, vor unserer Wahlentscheidung am 25. Mai die regional zuständigen KandidatInnen von vier Parteien auf “Herz und Nieren” zu prüfen. Ihre Teilnahme haben zugesagt:

Susanne Melior (SPD)
Christian Ehler (CDU)
Helmut Scholz (Die Linke)
Annalena Baerbock (MdB, B90/Die Grünen, in Vertretung für Franziska Keller)

Die Teilnehmer/innen werden sich kurz persönlich vorstellen, ihre politischen Schwerpunktfelder benennen und zu Fragen, die für unsere Region wichtig sind, Stellung nehmen. Dabei sollte auch deutlich werden, wie Entscheidungen auf europäischer Ebene hier bei uns wirksam werden und inwiefern die Abgeordneten im Europäischen Parlament sich u. a. auch für unsere Region einsetzen können. Im Mittelpunkt der Diskussion sollten Fragen der Agrarpolitik, des Natur- und Umweltschutzes und der Energiepolitik stehen. Aber auch alle anderen politischen Probleme, die Sie/Euch bewegen, sollten zur Sprache kommen.

Ort: Historischer Bahnhof Chorin
Termin: Sonnabend, den 10. Mai 2014
Beginn: 19:30 Uhr
Veranstaltung des  “Choriner LandSalon”

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.chorinerlandsalon.de/.