Alle Jahre wieder – Teilnahme am Sternmarsch am Sonntag, 04.01.2015

Für den Tagebau Jänschwalde-Nord sollen die Dörfer Grabko, Kerkwitz und Atterwasch mit etwa 900 Einwohnern zwangsumgesiedelt werden.

Seit Jahren wehren sich die Bürger dieser Orte gegen das drohende Unheil und den Verlust ihrer Heimat. Eines der Zeichen des Protestes ist der seit 2008 immer am ersten Sonntag im Jahr stattfindende Sternmarsch zum „Alten Schafstall“, einer nahegelegenen Wiese. Hier findet dann die Kundgebung statt, an der sicherlich wie in den Vorjahren auch polnische Betroffene des Braunkohleabbaus erwartet werden.

Seit 2011 nehmen als Zeichen der Solidarität mit den Betroffenen Barnimer Grüne an dem Sternmarsch teil. Wir laden auch 2015 herzlich dazu ein, sich uns anzuschließen.

Wie jedes Jahr wurde auch für den 04.01.2015 eine Route zur gemeinsamen Anreise ausgearbeitet. Auf der Hinfahrt wird eine landschaftlich besonders schöne Strecke über Eberswalde und das Oderbruch und Frankfurt (Oder) genutzt. Die Rückfahrt führt über Berlin-Hauptbahnhof. Die Routen sind beim Erwerb der Fahrkarten relevant.

Hinfahrt

08:54 Uhr – Abfahrt Bernau RE3 Richtung Eberswalde
09:07 Uhr-  Ankunft Eberswalde – Umstieg
09:21 Uhr – Abfahrt Eberswalde RB60 Richtung Frankfurt (Oder)
10:58 Uhr – Ankunft Frankfurt (Oder) – Umstieg
Am Bahnhof Frankfurt (Oder) kann man die Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss nutzen.
11:34 Uhr – Abfahrt Frankfurt (Oder) RB11 Richtung Cottbus
12:21 Uhr – Ankunft in Kerkwitz

Rückfahrt
16:38 Uhr – Abfahrt RB11 Richtung Frankfurt (Oder)
17:27 Uhr – Ankunft Frankfurt (Oder) Umstieg
17:59 Uhr – Abfahrt Frankfurt (Oder) RE1 Richtung Magdeburg
18:32 Uhr – Ankunft Berlin Alexanderplatz

Hier können die Eberswalder aussteigen und mit der

18:38 Uhr – Haltepunkt Gontardstr.  Tram M4 (Richtung Falkenberg)
19:06 Uhr – Bahnhof Hohenschönhausen Ankunft
19:17 Uhr – Abfahrt RB24 nach Eberswalde weiterfahren
Ankunft in Eberswalde: 19:48 Uhr

18:35 Uhr – Ankunft Bahnhof Friedrichstraße
Hier steigen die Panketaler und Bernauer aus, um mit der S-Bahn weiterzufahren.

Am preiswertesten – deutlich preiswerter als Einzelfahrscheine – ist mit einem Preis von 21,00 € der Erwerb einer Tageskarte für das Gesamtnetz des VBB.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld