Flussbadetag 2015 am Finowkanal

Plakat-BildAm Sonntag, dem 12. Juli, laden Bündnis 90/Die Grünen und das Planungsbüro Flusskontakt zum 6. Flussbadetag am Finowkanal in Eberswalde ein.Von 14.00 bis 17.00 Uhr wird am Messingwerkhafen im Ortsteil Finow wieder Strandatmosphäre herrschen. Mehrere Vereine und Initiativen bieten Informationen zu Tourismus, Gewässerschutz und Leben am Finowkanal. Kinder können unter Anleitung mit Keschern auf Safari gehen, Kanu fahren oder an einem großen Bild malen. Für Unterhaltung und Wohlbefinden sorgen die P&F Blues Company und die Biobäckerei Dellinger.

Der Europäische Flussbadetag findet seit 2005 alljährlich Anfang Juli statt. In diesem Jahr werden an mehr als 300 Standorten in ganz Europa Aktionen für saubere Flüsse gestartet. Um 15.00 Uhr erfolgt überall gleichzeitig der „große Sprung“, der „Big Jump“, ins kühle Nass.

2015 ist ein wichtiges Jahr. Gemäss der europäischen Wasserrahmenrichtlinie sollten eigentlich alle Oberfächengewasser in gutem ökologischen Zustand sein. Mit anderen Worten: überall wo keine Sicherheitsrisiken bestehen, sollte man schwimmen können. Leider ist aber das ambitionierte Ziel im besten Falle nur zur Hälfte erreicht. In den meisten europäischen Ländern haben lediglich 30-50 % der Gewässerabschnitte die geforderte Qualität.

„Auch der Finowkanal ist noch weit von diesem Ziel entfernt“, so Karen Oehler, Fraktionsvorsitzende der Bündnisgrünen in Eberswalde. „Das fließende Wasser hat inzwischen eine gute Qualität. Aber gefahrloses Baden ist aufgrund der Giftbelastung im Sediment am Kanalboden in großen Abschnitten bisher nicht möglich. Daher bleibt unsere Forderung nach einem sauberen Finowkanal weiterhin aktuell.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld