Michael Kellner als Direktkandidat gewählt

Am 11. September 2020 wählten die Kreisverbände von Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis 57 (Uckermark/Barnim I) Michael Kellner zu ihrem Bundestagsdirektkandidaten. Mit einem „Bundestagskandidaten-Survival-Paket“ und riesigen Sonnenblumen beglückwünschte ihn sein Wahlkreis aufs Herzlichste zu der einstimmigen Wahl.

In seiner Bewerbungsrede erklärte der gebürtige Thüringer Michael Kellner: „Ich will eine starke ostdeutsche Stimme aus Ostdeutschland für Ostdeutschland im Bundestag sein und die Region Uckermark/Barnim stärken.“ Großen Applaus gab es für seine Ausführungen zu seinen politischen Zielen: Bessere Verkehrsanbindungen durch einen schnelleren Takt schaffen. Krankenhäuser erhalten und stärken, eine Landwirtschaft, von der Bäuerinnen und Bauern gut leben können, Gemeinden, die von erneuerbaren Energien profitieren und eine Haltung des Muts und der Zuversicht gegen Hass und Hetze.

Michael Kellner ist seit 2013 politischer Bundesgeschäftsführer der Grünen. Zuletzt organisierte er den erfolgreichsten Europawahlkampf in der grünen Parteigeschichte, hängte mit Annalena Baerbock Plakate in der Uckermark auf und gestaltete die Jamaika-Sondierungen mit. „Wir freuen uns, einen so erfahrenen Politiker im Wahlkampf zu unterstützen. Das ist wie ein Geschenk.“ meint Sarah Polzer-Storek, Sprecherin des Kreisverbandes Barnim.

Michael Kellner war in den letzten Wochen kreuz und quer in dem großen Wahlkreis zwischen Fürstenwerder und Wandlitz unterwegs und konnte sich in Gesprächen mit Landwirten, Einzelhändlern, Dörflern, Mitgliedern der Kreisverbände, Kindern und Erwachsenen ein umfassendes Bild der Lage im Wahlkreis machen.

„Michael geht offen und unvoreingenommen auf die Menschen zu. Er ist ein aufmerksamer Zuhörer und fragt gezielt nach. Es beeindruckt mich, wie schnell und präzise er erfasst, worum es uns hier auf dem Land geht.“ lobt Tina Prager, Sprecherin des Kreisverbandes Uckermark.

Die Freude und Energie der Aufstellungsveranstaltung wurde gleich für die erste Wahlkampfplanung genutzt. Der Sprecher des Kreisverbandes Uckermark, Johannes Drews, bringt es auf den Punkt: „Wir wollen gemeinsam mit Michael grüne, nachhaltige Politik in der Uckermark und im Wahlkampf stärken. Michael Kellner nimmt die Interessen der Uckermärker*innen und Barnimer*innen auf und vertritt sie nach der Wahl in der Bundespolitik.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel