Pressemitteilung des Regionalverbandes Niederbarnim zum beabsichtigten Erlass von Erschließungsbeiträgen in Bernau

In der MOZ vom 21-08.2010 wird berichtet, dass sich einzelne Bernauer Stadtverordnete, allen voran Frau Dr. Enkelmann darüber freuen, „einen so klugen Beschluss gefasst zu haben“, der den Verzicht auf die Erhebung der Erschließungsbeiträge für die Grundstückseigentümer der Nelkenstraße und anderer Straßen vorsieht.
Der Fraktionsvorsitzende der CDU Herr Goral wird damit zitiert, dass „immer ein Weg da sei, wenn nur der Wille vorhanden sei“.  Mit derartigen Äußerungen wird der Öffentlichkeit durch Linke und CDU eine politische Handlungsfähigkeit vorgegaukelt, die in dieser Form tatsächlich weder besteht, noch aus grundsätzlichen Erwägungen wünschenswert ist.
(mehr …)

Ein Bürgerwindrad für den Barnim? – Grüner Bürgerstammtisch am 27. August 2010 in Panketal

Gemeinsam regenerative Energie erzeugen? Im Fall der 1. Bürgersolaranlage Panketal haben die Niederbarnimer Bündnisgrünen schon einmal die Initiative ergriffen und eine entsprechende Diskussion angestossen . Im Zusammenhang mit der laufenden Planungsüberarbeitung für Windeignungsgebiete wollen wir uns am 27.08.2010 mit interessierten Bürgern über Chancen aber auch Hinderungsgründe eines Bürgerwindrades in unserer Region unterhalten.
(mehr …)

Grüne Sommerkonferenz zur nachhaltigen Wirtschaftspolitik in Brandenburg

INNOVATIV. ÖKOLOGISCH. LOKAL.

Grüne Sommerkonferenz zur nachhaltigen Wirtschaftspolitik in Brandenburg

11. September 2010, ab 11:00 Uhr

Burg Beeskow
Frankfurter Straße 23
15848 Beeskow

Die vergangenen Jahre haben bewiesen: Eine zukunftsfähige wirtschaftliche Entwicklung kann nicht auf dem bisherigen Wachstumskonzept beruhen. Es gilt, unsere Wirtschafts- und Lebensweise an Prinzipien der Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und sozialen Verantwortung auszurichten. Nur wenn wir innovativ, ökologisch & lokal wirtschaften, können wir die Herausforderungen unserer Zeit, wie den Klima- und den demographischen Wandel, meistern. Nur so entstehen neue Geschäftsmodelle und zukunftsfähige Jobs – im Bereich der erneuerbaren Energien, der Energieeffizienz, der Mobilität, der Daseinsvorsorge und sozialen Dienste, der Gebäudetechnik oder der Abfall- und Landwirtschaft. (mehr …)